Delrath feierte ein harmonisches Schützenfest

Das 87. Schützenfest des BSV Delrath ist Geschichte. Nach heftigen Regenschauern am Samstagvormittag schauten die Schützen um Oberst Manfred Blank mit bangen Blicken zum Himmel. Doch Petrus hatte ein Einsehen mit den Delrather Schützen und hielt die Himmelsschleusen für den Rest des Schützenfestes geschlossen. Somit konnte der große Zapfenstreich mit anschließendem Fackelzug trocken über die Bühne gebracht werden. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten den Zapfenstreich am Dorfplatz und bewunderten anschließend das schmucke Regiment welches 3 Großfackeln mitführte. Die Edelknaben verabschiedeten auf ihrer Fackel ihren langjährigen Betreuer Toni Koukola, der Hubertuszug Treu zur Musik machte auf die Shoppingtour von Kai Kopenhagen aufmerksam und der 6. Jägerzug Jröne Jonge nahm sein 50. Jähriges Jubiläum zum Thema. Nach dem Fackelzug war dann Party bis zum frühen Morgen angesagt.

Doch nach einer kurzen Nacht mussten die Schützen am Sonntagmorgen schon wieder früh ihren Mann stehen. Nach dem Abholen der Majestät stand die heilige Messe mit Präses Koltermann auf dem Programm. Anschließend gedachte das Regiment der gefallenen und verstorbenen Mitglieder am Ehrenmal. Anschließend ging es ins Festzelt wo die Ehrung der Jubilare und verdienter Schützen auf dem Programm stand. Eine ganz besondere Ehre wurde Gustav Todtenhöfer zuteil. Er wurde zum Ehrenmietglied des BSV Delrath ernannt. Oberst Manfred Blank wurde der Hohe Bruderschaftsorden verliehen. Den St. Hubertusorden in Gold erhielt Helmut Witt von den Blauen Husaren. Die Schützen Simon Sivanesan, Wolfgang Blank und Hans-Jürgen Schumann erhielten den Verdienstorden in Bronze.

Der Sonntagnachmittag stand dann ganz im Zeichen der großen Königsparade mit anschließendem Umzug durch den festlich geschmückten Ort.  Zahlreiche Zuschauer bewunderten das schmucke Regiment am Straßenrand. Am Abend fand dann der große Königsball zu Ehren S.M. Daniel I. Engels und Königin Belma statt.

Am Montag ermittelten die einzelnen Züge ihre Zugkönige bevor um 16.00 Uhr das Pfänderschießen stattfand. Hier konnten sich folgende Schützen auszeichnen:
Kopf:                   Theo Holzberg (Lahm Söck) mit dem 48. Schuss
li. Flügel:              Stefan Kotirre (Standfeste Jonge) mit dem 96. Schuss
re. Flügel:             Dariusz Kapusta (Lahm Söck) mit dem 147. Schuss
Schweif:               Werner Haas (Jröne Röck) mit dem 189. Schuss

Um 18.35 Uhr war Meldeschluss für das Königschießen und ein Bewerber war in Uwe Michels vom Scheibenschützenzug Leev Jonge vorhanden.
Mit dem 10. Schuss um 18.46 Uhr holte er den Vogel von der Stange. Somit machte er seiner Frau Natascha das schönste Hochzeitsgeschenk, denn erst am Morgen hatten die Beiden auf dem Dormagener Standesamt geheiratet.

Nach dem Königschießen wurden dann der neue Jungschützenkönig Kai Dellhofen und Schülerprinz Nico Forsthoff inthronisiert.
Am Abend feierten dann alle Zugkönige ihren Ehrenabend im Festzelt.

Der Dienstag startete mit dem Bürger- und Seniorenfrühschoppen im Festzelt. Hier hatten dann auch die einzelnen Kompanien die Möglichkeit ihre Jubilare und Ehrenmietglieder zu Ehren.
Das Delrather Vereine auch über das Schützenwesen hinaus zusammen halten bewies der 7. Jägerzug Selde Jäger. Zu seinem 40 jährigen Jubiläum verkaufte der Zug Jubiläumsbändchen. Sehr viele Schützen unterstützen den Zug und es kam eine Summe von 410,- € zusammen. Der Jägervorstand erhöhte diese Summe um weitere 100,- € und somit konnte Olaf Temp, Mitglied des 10. Jägerzuges und 1. VS des SSV Delrath eine Summe von 510,- € einstreichen die für das Projekt Kunstrasenplatz des SSV verwendet werden soll.

Am Nachmittag stand dann die Königsparade vor dem alten und neuen Schützenkönigspaar auf dem Programm bevor es am Abend dann zur Krönung des neuen Königspaares kam. Präses Koltermann verabschiedete das alte Königspaar Daniel und Belma Engels mit einer launigen Rede und wünschte dem neuen Königspaar Uwe I. Michels und seiner Königin Natascha ein tolles Königsjahr.

Spät in der Nacht holten dann die Mannen vom 7. Jägerzug das alte Königspaar von der Bühne. Dies wurde in einem kleinen Märchen vollzogen und so standen die Beiden auf einmal als Froschkönigspaar vor den begeisterten Schützen.

Das 87. Delrather Bürgerschützenfest endete somit erst in den frühen Morgenstunden.

Die Bilder des Festes findet ihr in der Bildergalerie 2013

Seht mir bitte nach das nicht alle Bilder 100% sind, mir fehlt mal wieder die Zeit vor meinem Urlaub die über 800 Bilder alle nachzuarbeiten. Ich wollte Euch jedoch nicht bis nach meinem Urlaub warten lassen!

Bericht: Achim Wyrwich Webmaster BSV Delrath