Am Samstag, den 11. Juni richtete die Jägerkompanie Delrath den 2. Familien- und Schießtag des BSV Delrath aus. Um 11 Uhr eröffneten die Jungschützen den Schießreigen mit der Ermittlung des neuen Jungschützenkönigs. Um 12.03 Uhr, mit dem 123. Schuss, konnte sich Klaus Stodden vom Hubertuszug "Fidele Handwerker" gegen seinen Mitkonkurrenten Yannik Weber durchsetzen und wird somit auf dem Schützenfest zum neuen Jungschützenkönig gekrönt.
 
Dann übernahmen die Jäger die Flinte zunächst um die Pfänderschützen zu ermitteln. Folgende Schützen konnten ein Pfand erringen:
Kopf         Daniel Engels            7. Jägerzug  35. Schuss
li. Flügel     Konrad Engels           5. Jägerzug  44. Schuss
re. Flügel    Tobias Eichelbaum     2. Jägerzug   51. Schuss
Schweif      Daniel Engels            7. Jägerzug  110. Schuss
 
Folgende Schützen meldeten sich als Königsbewerber an:
Jörg Kalkowsky         7. Jägerzug
Alfons Pelzer           1. Jägerzug
Bernhard Palmowski   4. Jägerzug
Hartmut Schlömer      4. Jägerzug
 
Mit dem 25. Schuss, um 13.32 Uhr, setzte sich Jörg Kalkowsky vom 7. Jägerzug "Selde Jäger" gegen seine 3 Mitbewerber durch und wird im Oktober mit seiner Frau Brigitte zum neuen Jägerkönigspaar von Delrath gekrönt.
 
Im Anschluß ermittelte die Hubertuskompanie Delrath ihren neuen Regenten. Neuer Hubertuskönig wird Andreas Bonna.
 
Den Abschluss bildete das Schießen der ehemaligen Schützenkönige. Neuer Wanderpokalsieger wurde der amtierende Jägerkönig Willi Stöcker vom 5. Jägerzug "Jägermeisterzug".
 
Leider war der Besuch in diesem Jahr trotz schönem Wetter sehr mäßig. Es ist sehr schade das nur wenige Schützen und Bürger diese Veranstaltung besucht haben, wurde doch auch gerade für die Kinder einiges geboten. Kinderschminken, Hüpfburg, Spielmobil sowie eine Vorstellung des Circus Antavia boten reichlich Abwechslung für die Kinder. Eine Cafeteria und ein Grillstand sowie ein Getränkepavillon rundeten das Ganze ab.
 
Es sollte sich niemand wundern wenn in Delrath demnächst keiner mehr eine Veranstaltung ausrichtet wenn der Ertrag den Aufwand nicht mehr lohnt. Schon die Maifeier der Hubertuskompanie in diesem Jahr war von den Besucher- und Umsatzzahlen sehr schlecht.
 
Liebe Delrather, liebe Schützen, besucht unsere Veranstaltung. Oftmals hören wir, in Delrath sei nichts los. Wenn aber unsere Veranstaltungen nicht mehr besucht werden lohnt sich der Aufwand nicht ein Fest auszurichten. Viele Leute stecken Zeit und Arbeit in die Planung und Ausrichtung solcher Veranstaltungen. Belohnt sie dafür!
 
Bilder vom Schießtag findet ihr auf unserer Facebook-Seite