Gesellige Freunde

Am 18. September 1997 gründeten Heinz-Dieter Reichert, Manfred Kuhn, Sven Reichert, Mathias Kuhn und Wilfried Behrend einen dritten Grenadierzug. Der Gründungsort war außerhalb Delraths am Wohnsitz von Heinz-Dieter Reichert.
Das Aussehen der Grenadieruniformen als auch die Zugehörigkeit von Wilfried Behrend und seiner Verwandten zu den Grenadieren hatte die Wahl der Kompaniezugehörigkeit beeinflusst. Da die älteren Gründungsmitglieder Freunde waren und gerne feierten, war auch der Eigenname des neu gegründeten Schützenzuges schnell gefunden.
Geführt wird der Zug von Heinz-Dieter Reichert; als Flügelleutnant fungiert Manfred Kuhn, als Feldwebel Mathias Kuhn.
Zwei der Zugmitglieder hatten bereits schon vor der Zuggründung Königsehren genossen: Wilfried Behrend war Schützenkönig 1981/82 und Sven Reichert war Edelknabenkönig 1993/94 sowie Bogenschützenkönig 1997/98. Mit Mathias Kuhn als Jungschützenkönig 2000/01 kann der Zug einen weiteren König aufweisen.
Die Zugversammlungen finden drei bis vier Mal jährlich statt.