Chronik des BSV

Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung des St. Hubertus Bürgerschützenverein Delrath 1926 e. V.

Zum 50jährigen Jubiläum des Bürgerschützenvereins im Jahre 1976 hatten die damaligen Vereinsvorsitzenden Günter Behrend und Hans Schmitz unter anderem die Aufgabe übernommen, eine Vereinschronik zu erstellen. Sie stellten schnell fest, dass es für ihren Verein keine lückenlosen Aufzeichnungen gab, aus denen sie die Vereinsgeschichte nachzeichnen konnten, denn vereinseigenes Material gab es erst ab dem Jahre 1948. Hauptgrundlage der Vereinschronik waren demzufolge Gespräche mit einigen älteren Vereinsmitgliedern und mühsame zeitaufwendige Recherchen im Archiv der Neuß-Grevenbroicher Zeitung (NGZ). Diese hatte in den frühen Jahren des Vereins jedoch nur recht spärlich über dessen Veranstaltungen berichtet.

Die Vereinschronik wurde im Rahmen einer Jubiläumsfestschrift veröffentlicht und beinhaltete zahlreiche Details des Vereinslebens. Der Text endete jedoch bereits mit dem Jahr 1972, da die beiden Chronisten der Meinung waren, dass die Ereignisse der letzten Jahre bis zum Jubiläumsjahr 1976 den Bürgern und Schützen noch in bester Erinnerung seien. Zudem wollten sie nicht über eine Zeit berichten, in der sie als Vorsitzende die Geschicke des Vereins mitgestaltet hatten.

Das Autorenteam des vorliegenden Buches zum 75jährigen Vereinsjubiläum war sich schnell einig, die Arbeit der Herren Behrend und Schmitz zu würdigen, indem sie die von den beiden Chronisten vor 25 Jahren erstellte Chronik nahezu unverändert übernommen hat.

Die Gründe hierfür waren auch Überlegungen, dass nicht mehr viele Exemplare dieser Chronik existieren und der Text vor allem jüngeren Delrathern und Neubürgern nicht bekannt ist. Die zahlreichen historischen Details sollten jedoch der Nachwelt erhalten bleiben.

Lediglich einige wenige Textstellen der alten Chronik wurden für ein besseres Verständnis aus heutiger Sicht geändert. Insbesondere wurden aber die im Text verwandten Namensgebungen, beispielsweise für die Gaststätten bzw. deren Wirte und für alte Straßennamen unverändert beibehalten. Für die jüngere Generation und Delrather Neubürger wurden in Klammern die heutigen Bezeichnungen beigefügt.

Die Vereinsgeschichte von 1973 bis zum 75jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 2001 wurde in einem eigenen zweiten Chronikteil fortgeführt.