Ahl glatt

von links nach rechts: Peter Engel, Kurt Kurvers, Benjamin Kurvers, Willi Schmidt, Volker Lamek, Peter Schmidt, Peter Saosirnyi (Foto: Kurt Kurvers)

Am 9. September 1999 gründeten Kurt Kurvers, Peter Schmidt, Volker Lamek, Peter Engel, Peter Saosirnyj, Benjamin Kurvers und Willi Schmidt als aktive Mitglieder sowie Kasi Saosirnyj als passives Mitglied in der Gaststätte „Zur Schranke“ den Hubertuszug „Ahl Glatt“.

Die Mitglieder hatten sich bewusst für einen Zug in der Hubertuskompanie entschieden. Zum Wachlokal wurde die Gaststätte „Haus Delrath“ bestimmt. Zum Zugführer wurde Kurt Kurvers gewählt. Die Funktion des Flügelleutnants übernahm Peter Engel, und zum Feldwebel wurde Willi Schmidt bestimmt. Kassierer des jungen Zuges wurde Volker Lamek.

Die Statuten des Schützenzuges sehen zwölf Versammlungen mit Schießen vor. Das erste Zugschießen fand mit einem geliehenen Gewehr am 11. Januar 2000 statt. Mittlerweile konnte aus der Zugkasse bereits ein eigenes Gewehr angeschafft werden.

Der Zug trat beim Schützenfest 2000 erstmals öffentlich in Erscheinung.

Im Jahr 2005 stellte der Zug mit Kurt Kurvers erstmals den Schützenkönig von Delrath.