Hinten von links nach rechts: Stefan Schumacher, Günter Schulz, Thomas Knauf, Thomas Große Hellmann, Heiner Große Hellmann, Karl-Heinz Pfeiffer, Dominik Engels, Willi Stöcker, Markus Stöcker

vorne von links nach rechts: Michael Rücker, Konrad Engels, Michael Große Hellmann

 

1947 trafen sich in der Gaststätte Schlüter (heutige Gaststätte Zum Ännchen) Willi Stodden, Heinrich Deussen, Richard Herrig, Rudi Hesshaus, Jakob Breuer, Helmut Wyrwich. sen., Heinz Senden, Adolf Engelskirchen, Josef Jakobs, Peter Heups und Josef Wolter, um einen neuen Jägerzug zu gründen. Weil sie nicht in Schwalbenschwänzen und mit Zylinder, dafür lieber in einer grün-weißen Uniform marschieren wollten, entschieden sich die Gründungsmitglieder für die Jägerkompanie. Übereinstimmend fanden sie, dass Jägermeister ein leckeres Getränk ist, und so war der 5. Jägerzug schnell als Jägermeisterzug" getauft.


Erster Zugführer wurde Willi Stodden. Ihn lösten in der über 60-jährigen Zuggeschichte Heinrich Deussen, Hans Busch, Josef Deussen und Konrad Engels ab, der sein Amt im Jahr 2011 an seinen Sohn Dominik Engels weitergab. Dominik wird unterstützt von Flügelleutnant Thomas Große Hellmann (Leutnant) sowie von Spieß Michael Große Hellmann (Oberfeldwebel).


Einige der Zugmitglieder haben bereits hohe Ehren errungen. So holten sich die Schützenkönigswürde zum 40-jährigen Zugjubiläum 1986/87 Konrad II. Engels und zum 50-jährigen Zugjubiläum 1996/97 Willi IV. Stöcker.

Josef Deussen, Hans Busch, Günther Schulz, Karl-Heinz Pfeiffer, Peter Schumacher, Willi Stöcker, Heinz Eckstein sowie zuletzt im Jahr 2005/06 Markus Stöcker waren schon Jägerkönige. Mit Dominik Engels hatte der Zug im Jahre 2002/03 den Jungschützenkönig in seinen Reihen. Auch bei den sonstigen Schießereignissen der Kompanie und des Hauptvereins belegt der 5. Jägerzug regelmäßig die vorderen Plätze. So konnte der Zug zuletzt im Jahr 2010 beim Josef-Jacobs-Gedächtnisschießen, beim Kompanieschießen sowie beim Schießen um den kompaniebesten Einzelschützen den 1. Platz belegen.

 

Darüber hinaus konnte der 5. Jägerzug in seiner bisherigen Geschichte auch schon diverse Amtsträger stellen. Peter Schumacher war, zusammen mit seinem Adjutanten Willi Stöcker, erster Jägermajor aus den Reihen des 5. Jägerzuges. Weiter war Dr. Thomas Knauf in den Jahren 2004 bis 2006 Jägeradjutant. Konrad Engels hatte 1993 und 1994 das Amt des 2. Vorsitzenden des BSV Delrath inne.

Aktuell ist Willi Stöcker seit 2010 Jägermajor, bei dessen Aufgaben ihn sein Sohn Markus als Jägeradjutant unterstützt. Desweiteren gehören Konrad Engels, als 2. Kassierer, sowie Dominik Engels, als 1. Schriftführer, dem Vorstand der Jägerkompanie Delrath an.

 

Besonders stolz ist der Zug auf seine Mary , einem im Jahr 1995 vom Zug eigenhändig restaurierten Bollerwagen. Mit ihr wird der neu ermittelte Zugkönig regelmäßig an Schützenfestmontag vom Wachlokal in das Festzelt kutschiert und für den Fackelzug wurde Mary schon diverse Male liebevoll und in mühevoller Kleinarbeit zur Fackel hergerichtet.


Feste Bestandteile des Zuges sind ein jährliches Grillfest sowie die Krönung des Zugkönigs, die der 5. Jägerzug zusammen mit seinen Damen, dem 5A , veranstaltet. Außerdem gibt es regelmäßige Ausflüge, beispielsweise mit dem Rad, dem Planwagen oder auch dem Kanu.

Jägerhauptmannzug Veilchenblau Edelweiß Jröne Röck
Jägermeisterzug Jröne Jonge Selde Jäger Wilddiebe