60 Jahre Schräge Jonge

(Foto: Ingo Kiebel) Von links nach rechts: Zugführer Josef Fahl, Feldwebel für besondere Aufgaben Hermann Funk, Flügelleutnant und Zugkönig Ingo Kiebel, Schießmeister Günter Strauch, Spieß und Kassierer Herbert Dick

Am 10. Oktober 1958 gründete Jakob Schlangen mit 9 weiteren Kameraden den 1. Scheibenschützenzug „Schräge Jonge“ Delrath. Der Beitrag im BSV wurde für das Jahr 1958 rückwirkend bezahlt, so dass das Jahr 1958 als Gründungsjahr zählt. Grund: Teilnahme am Regimentsschießen 1959. Jakob Schlangen wurde zum Zugführer gewählt und behielt dieses Amt bis zum Jahr 1995. Von 1995 bis 1999 führte Peter Ogorzelski den Zug, ab 1999 ist Josef Fahl Zugführer. In den 60 Jahren des Bestehens waren insgesamt 38 Männer Mitglied im 1. Scheibenschützenzug, doch nur 5 Mitglieder zählt der Zug im Jubiläumsjahr 2018, Gründer sind nicht mehr dabei. Durch Tod verloren wir leider Gunter Tilger (2004), Jakob Schlangen (2005),  Horst Hartmann (2010), Heinz-Jürgen Kollenbroich (2011) und Josef Zaum (2017).

Die „Schräge Jonge“ stellten 3 Schützenkönigspaare: Herbert III. und Christel Dick (1975/76), Ingo I. und Romy Kiebel (1984/85)  und Jakob IV. und Gertrud Schlangen (1992/93). Die „Schräge Jonge“ waren und sind auch heute noch begeistert bei Schießveranstaltungen. In der Blütezeit des Zuges erzielten sie 10 Siege beim Regimentsschießen als Zug, sechsmal regimentsbeste Schützen und zweimal Sieger beim Oberstpokal. Beim Geldmacherpokalschießen in den 80 – und 90-ziger Jahren waren sie bei vielen Erfolgen dabei.

Seit dem Jahr 2013 ziehen sie Schützenfest alters- und krankheitsbedingt leider nicht mehr im Regiment mit, nehmen aber noch an allen anderen Veranstaltungen des Vereins rege teil. So übernahmen sie 2016 und 2017 die Aufgabe des Kassenzuges am Samstagabend.

Die „Schräge Jonge“, ihre Frauen und Witwen pflegen immer noch intensiv das Zugleben mit Schießen, Versammlungen, regelmäßigen Treffen und Ausflügen. Sie hoffen, dass sie noch viele  Schützenfeste und andere schöne Anlässe miteinander feiern können.